CHARITY-VERNISSAGE

„Off-The-Wall“

Gruppenfoto Vernissage mit Karsten Migels Andre Greipel Marcel Wüst Prof. Dr. Jessen

Gruppenfoto mit Karsten Migels, André Greipel, Susanne Herbold, Marcel Wüst und Prof. Dr. med. Frank Jessen (v.l.) | ©Nina Wallenborn


Charity-Vernissage „Off-The-Wall“

Köln | Glessen, 21.11.2019


Am vergangenen Donnerstag fand der Auftakt zu meinem neuen Charity-Ausstellungskonzept „Off-The-Wall“ statt. Eine Kunstausstellung im privaten Ambiente mit ausgewählten Gästen. Eine Besonderheit dieser Vernissage ist, dass die ausgestellten Werke direkt „von der Wand“ („Off-The-Wall“) mitgenommen werden können.

25% des Erlöses des Abends kommen dem Förderverein KVsG zu Gute, der zwei führende Forschungszentren der Uni-Klinik Köln zur Erhaltung der Hirngesundheit fördert.


Radsport trifft Kunst für den guten Zweck


Zu den geladenen Gästen dieses kick-offs gehörten neben dem Weltklasse-Sprinter André Greipel und seiner Frau Kristina auch der Eurosport Radsport-Kommentator Karsten Migels mit Ehefrau Simone, sowie Prof. Dr. med. Frank Jessen, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Uniklinik Köln.

Die Bilder wurden im gesamten Haus ausgestellt. So gab es nicht nur Originale auf Leinwand, sondern auch eine große Auswahl an Printeditionen in vielen Formaten sowie Skizzen meiner Arbeiten. Die Gäste staunten nicht schlecht, dass der Unterschied oftmals erst beim Berühren der Werke „sichtbar“ wurde, da die „Original-Atelier“-Haptik bei einem Druck natürlich nicht fühlbar ist.


Frisches Kölsch und Fingerfood

Bei hausgemachtem Fingerfood wurden die ein oder anderen bereichernden Gespräche geführt und es entstanden zwischen den Gästen zusätzliche Synergien für den guten Zweck. Das Interesse über aktuelle Informationen zur Forschung und Unterstützung im Bereich Demenz stießen auf große Resonanz, denn – so einer der Gäste – sei das ein Thema, mit dem jeder von uns entweder schon jetzt zu tun hat oder in naher Zukunft zu tun haben wird. Wie sehr jeder einzelne auch dazu beitragen kann, Präventivmaßnahmen zu ergreifen, erklärten Prof. Dr. Jessen und sein Team in persönlichen Gesprächen.



Empfehlung vom Top-Sprinter höchstpersönlich

Ich freue mich immer, wenn es Menschen gibt, die sich auf Neues – in diesem Fall Kunst – einlassen. So auch André Greipelder sich stark beeindruckt zeigte und mich in seiner Instagram-Story sogar als seinen „neuen Geheimtipp in Sachen Kunst“ bezeichnete.


Weitere Infos zum KVsG

KVsG
Konkret unterstützt der KVsG dazu das Kölner Alzheimer Präventionszentrum (KAP) und das Früherkennungs- und Therapiezentrum für psychische Krisen (FETZ) der Uniklinik Köln. Der KVsG schafft Öffentlichkeit und klärt über neue Präventionskonzepte auf. Ziel ist es, Betroffenen Zugang zu ermöglichen sowie Interessierte und Unterstützer zu begeistern – für den Erhalt eines gesunden Gehirns! Auf der Website finden Sie viele nützliche Hinweise, Adressen und Tipps.

Bitte bleiben Sie gesund!

Ihre Susanne Herbold

PS: Vielen Dank für die wunderbaren Fotos, liebe Nina Wallenborn

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.